Herren (Kreisliga)


vl hinten: Simon Kottmann, Felix Bohnenschäfer, Tim Tuffert, Till Dersen

vl vorne: Lars Erdmann, Mattes Tillmann, Steffen Jockisch, Lukas Tillmann

Mannschaft 2020

  1. Simon Kottmann, LK7
  2. David Kottmann, LK10
  3. Stefan Weber, LK13
  4. Lutz Lohmann, LK14
  5. Dirk Beiske, LK14
  6. Klaus Sommer, LK17
  7. Thorsten Dreviany, LK19
  8. Steffen Jockisch, LK19
  9. Lars Erdmann, LK20
  10. Lukas Tillmann, LK21
  11. Raphael Bertelt, LK22
  12. Mattes Tillmann, LK22
  13. Felix Bohnenschäfer, LK23
  14. Till Dersen, LK23
  15. Dominik Gräve, LK23
  16. Maximilian Gräve, LK23
  17. Eric Jürgenliemke, LK23
  18. Lars Lommatzsch, LK23
  19. Tim Podzuweit, LK23
  20. Jose Ruiz Aranda, LK23
  21. Tim Alexander Tuffert, LK23
  22. Jannis Weid, LK23
  23. Lasse Weid, LK23
  24. Leo Wilmes, LK23
  25. Yannick Wirsen, LK23
  26.  Jan Hendrik de Vries, LK23


Spieltermine Sommer 2020

 

in Arbeit...

 

Trainer und Mannschaftsführer:
Simon Kottmann - 0177-5997820



Nachwuchs erfolgreich integriert

Das wichtigste Saisonziel haben die neuformierten Herren im Sommer 2018 erreicht: Die jungen Nachwuchsspieler Lukas und Mattes Tillmann sowie Felix Bohnenschäfer wurden erfolgreich in den Trainings- und Spielbetrieb integriert und der Klassenerhalt wurde gesichert. 

 

Ein weiteres Ziel, nämlich eine Platzierung weiter vorne in der Kreisliga, verpassten die Herren dagegen denkbar knapp. Vor dem abschließenden Heimspiel in der Gruppe mit sechs Mannschaft ergab sich die kuriose Konstellation, dass sich die Blau-Weißen mit einem Sieg den zweiten Platz sichern würden, bei einer Niederlage aufgrund eines Dreiervergleichs aber noch auf den vorletzten Rang abrutschten. Der Klassenerhalt war dank des 7:2-Auswärtssiegs in Unna glücklicherweise sowieso schon unter Dach und Fach. So schmerzte am Ende die abschließende 2:7-Niederlage, bei der der TC drei Jugendspieler aufbot, nur bedingt. 

 

Unter dem Strich blieb die Erkenntnis, dass zwar an den beiden Spitzenpositionen routinierte Hilfe in Form von Spielertrainer Simon Kottmann und 40er-Wahlspieler Stefan Weber guttat, dahinter aber auch die Jugendspieler durchaus konkurrenzfähig waren. 

 

Ein besonderer Dank ging noch an Raphael Bertelt, der sich trotz seines beruflich bedingten Umzugs nach Hildesheim zu vier Spielen auf den Weg in die alte Heimat machte. Bleibt abzuwarten, ob die erfolgreiche sportliche Entwicklung im Sommer 2019 fortgesetzt werden. Mit ähnlichem Trainingseifer wie 2018 ganz gewiss!

 

Zum Einsatz kamen 2018: Simon Kottmann (5:0 Matches), Stefan Weber (1:0), Steffen Jockisch (1:3), Lars Erdmann (1:3), Raphael Bertelt (2:2), Maximilian Schlüter (2:1), Lukas Tillmann (0:3), Till Dersen (0:1), Mattes Tillmann (1:1), Felix Bohnenschäfer (0:1) und Tim Alexander Tuffert (0:2).