Aktuelles


22.06.2020

Herren 50 und 70 setzen sich knapp durch

Nachdem die Herren 50 in der Bezirksliga am vergangenen Wochenende noch knapp mit 5:4 unterlagen, drehten sie den Spieß an diesem Wochenende um und setzten sich ebenso knapp gegen den TC Ludwigstal Hattingen durch. Drei Punkte in den Einzeln holten René Lamik im Match-Tiebreak sowie Achim Krähling und Marc Bäuerle glatt in zwei Sätzen. Einen ungefährteden Sieg holten Olaf Bruske und Markus te Heesen im dritten Doppel. Den entscheidenden fünften Punkt sicherten Thomas Gurtsching und Marc Bäuerle im zweiten Doppel im Match-Tiebreak.

 

Für die Herren 65 ist die Saison in der Westfalenliga nach zwei Spieltagen schon wieder zu Ende, weil alle anderen Mannschaften wegen der Corona-Pandemie zurückgezogen haben. Auch dieses Spiel verlor die Mannschaft kanpp mit 2:4 gegen den TC Grün-Weiß Bochum. Jochen Haugk und Elmar Hannig gewannen ihre Einzel jeweils im Match-Tiebreak. Mit einem Zwischenstand von 2:2, ging es in die Doppel, die aber beide an die Bochumer gingen.

 

Den zweiten Sieg für die Blau-Weißen holten in der vergangenen Woche die Herren 70 in der Ruhr-Lippe-Liga gegen den TC Grüningsweg. Sie machten es deutlich besser als die Herren 65. Denn auch in dieser Begegnung stand es nach den Einzeln 2:2. Heinz Müller und Jürgen Philipp gewannen deutlich in zwei Sätzen. Die Herren 70 konnten dann auch beide Doppel gewinnen. Heinz Müller und Hubert Koziol setzten sich glatt durch. Jürgen Philipp und Peter Koch gewannen im Match-Tiebreak.


18.06.2020

Die aktuellen Corona-Regeln

Inzwischen gab es zum Glück einige Corona-Lockerungen, deswegen haben wir die Regeln aktualisiert. Das Zuschauen ist wieder erlaubt, das Clubhaus hat geöffnet und inzwischen darf unser Clubwirt Mehmet auch wieder Essen anbieten.


15.06.2020

Damen 40 starten mit Sieg in die Saison

Vier Mannschaften des TC BW Rhynern sind in der vergangenen Woche in die sogenannte Übergangssaison gestartet - leider verlief der Saisonauftakt nur für die Damen 40 erfolgreich. Sie setzten sich in der Ruhr-Lippe-Liga mit 6:3 gegen den TC Rechen Bochum durch. Die Vorentscheidung in dieser Begegnung brachte das fünfte Einzel, das Kirsten Pannewig im Match-Tiebreak gewann und somit den 4:2-Zwischenstand nach den Einzeln sicherte. Weitere Einzelsiege hatten zuvor Julia Kuberka, Nadine Schwenke und Katja Köchling für die Blau-Weißen verbucht. Den entscheidenden fünften Punkt holten Julia Kuberka und Nadine Schwenke im zweiten Doppel. Kurz bevor es zu regnen begann, setzten sich auch noch Kirsten Pannewig und Alexandra Weid im  Match-Tiebreak durch. 

 

Mit 4:5 unterlagen die Herren 50 in der Bezirksliga beim TV Speckbrett Hemmerde. Durch Siege von Achim Krähling, Peter Hausherr und Markus te Heesen stand es nach den Einzeln 3:3. Thomas Gurtsching verlor das erste Einzel im Match-Tiebreak und verhinderte so eine bessere Ausgangslage für die Doppel. Zwar gewann er das erste Doppel an der Seite von Olaf Bruske. Die anderen beiden Spiele gingen aber an die Gastgeber.

 

Mit 2:4 unterlagen die Herren 65 in der Westfalenliga gegen den TV Eiserfeld. Jochen Haugk und Elmar Hannig holten die beiden Punkte in den Einzeln. Matrin Stachowiak verlor äußerst knapp mit 11:13 im Match-Tiebreak. Das erste Doppel ging in zwei Sätzen an die Gäste. Im zweiten Doppel hatten Jochen Haugk und Mietek Szmuchert die Chance auf den Ausgleich, verloren aber nach gewonnenem ersten Satz im Match-Tiebreak.

 

Die Herren 70 starteten mit einer 1:5-Niederlage gegen den Turnerbund Rauxel in die Saison. Auch hier wäre für die Blau-Weißen mehr drin gewesen: Zwei Spiele gingen im Match-Tiebreak an die Gäste. Den einzigen Sieg für die Rhyneraner holten Jürgen Philipp und Peter Koch im ersten Doppel.


05.06.2020

Match & Relax startet wieder

Liebe Mitglieder,

wir wollen gerne an unsere freie Spielrunde unter dem Motto Match & Relax erinnern, die wir letztes Jahr eingeführt haben.

Teilnehmen kann jeder, der Lust hat - spielklassenunabhängig. 

 

Unter dem Motto "Match & Relax" werden Doppel oder Einzel gespielt. Eingeladen sind alle Spielerinnen und Spieler; Hobby-, Mannschaftsspieler und Freunde. Mitmachen können auch Jugendliche, die auf dem großen Feld spielen können.

Es findet wieder freitags ab 18 Uhr statt.

Gäste sind auch herzlich willkommen!

 

Es gelten dabei natürlich die allgemeinen Hygiene- und Abstandsvorschriften. Auf die Aushänge am Platz wird hingewiesen.

 

 

Wer der TC BW Rhynern Spielergruppe bei WhatsApp beitreten möchte, kann sich gerne beim Vorstand melden.


29.05.2020

Tennistraining in der ersten Ferienwoche

Schweren Herzens müssen wir das Feriencamp in der ersten Woche der Sommerferien absagen. Es gibt einfach zu viele Risiken und Bestimmungen, bei denen wir uns nicht sicher sind, ob wir diese erfüllen können. Die Verantwortung wollen wir auch unseren jungen Trainern nicht zumuten.

 

Da jetzt der Trainingsbetrieb der Jugendlichen gut wieder angelaufen ist, möchten wir in der ersten Ferienwoche als Ersatz ein tägliches Tennistraining über 2 Stunden anbieten. Nähere Infos dazu findet ihr hier in der Anmeldung.

 

Wir haben noch etwas Hoffnung, dass es in der 6. Ferienwoche ein richtiges Feriencamp geben kann. Da gibt es dann rechtzeitig neue Infos.


07.05.2020

Am Freitag, 8. Mai, werden die Tennisplätze freigegeben

Nach einer heute Nachmittag erfolgten Besichtigung können wir Euch die erfreuliche Mitteilung machen, dass alle Plätze ab morgen, Freitag, den 8. Mai, gegen 10:00 Uhr für den Trainingsbetrieb freigegeben werden.

 

Auf einige Dinge möchten wir besonders hinweisen, andere Punkte, die nicht direkt mit den "Corona-Regeln" im Zusammenhang stehen, möchten wir ergänzen.

  • Unser Corona-Beauftragter ist Martin Stachowiak. Bei Fragen könnt Ihr Euch an Ihn oder auch an den Vorstand wenden.
  • Bei allen Einschränkungen, insbesondere den Abstandsregeln und den Hygienemaßnahmen, geht es in erster Linie darum, dass wir möglichst ohne jegliche Ansteckungsgefahr unserem geliebten Tennissport wieder nachgehen können.
  • Bis auf Weiteres dürfen daher nur zwei Personen auf einem Platz spielen, also kein Doppel oder Mixed.
  • Das lesbare Eintragen in die Wochenpläne ist zwingend erforderlich und dient bei evtl. Infektionsfällen der Nachverfolgung
  • Das Betreten der Tennisanlage nur zum Zuschauen ist untersagt. Bei Kindern unter 12 Jahren ist eine Begleitperson zulässig.
  • Wann und welchen Bedingungen unser Clubhaus wieder geöffnet werden kann, steht noch nicht fest. Hier sind noch einige Abstimmungen erforderlich.
  • Das innerhalb der Spielzeit von einer Stunde erforderliche Wässern der Plätze ist gerade bei der momentanen Witterung sehr wichtig.
  • Die gewohnten Trainingszeiten für die Mannschaften und diverse Hobbygruppen haben bis auf Weiteres keine Gültigkeit.
  • Da wir durchaus mit einem gewissen Andrang rechnen, bitten wir diejenigen, die nicht berufstätig sind, möglichst bis max. 16:00 Uhr zu spielen.
  • Die Bedingungen, unter denen das Jugendtraining wieder starten kann, müssen noch abgestimmt werden. Wenn dies soweit ist, werden die hierfür benötigten Plätze reserviert.
  • Wer eine Dose Spielbälle (Wilson WTV-Tour 2.0) benötigt, kann sich an Martin Stachowiak oder Olaf Bruske wenden.

Im Interesse aller bitten wir Euch dringend, die Corona-Regeln einzuhalten. Es ist nicht auszuschließen, dass Kontrollen seitens des Ordnungsamtes erfolgen und bei Nichteinhalten der Maßnahmen die Tennisanlage wieder geschlossen werden muss.

 

Mit den jetzt festgelegten Regeln müssen wir leider zunächst einmal leben. Ob und wann es ggf. zu weiteren Lockerungen kommt, bleibt abzuwarten. Schauen wir nach vorne und hoffen das Beste.


02.05.2020

Tennisplätze dürfen noch nicht geöffnet werden

Liebe Tennisfreunde,

die Öffnung der Tennisplätze muss leider weiter verschoben werden. Hier die entsprechende Nachricht des Tennisbezirks Ruhr-Lippe vom 30. April:

 

Mit Bedauern mussten wir heute zur Kenntnis nehmen, dass es uns allen zwar möglich sein wird, ab kommendem Montag, 4. Mai, auf den Spielplatz zurückzukehren, aber noch nicht wie erhofft wieder auf den Tennisplatz.

Wir sind ebenso wie Verbandspräsident Robert Hampe tief enttäuscht darüber, dass die Arbeit des WTV, des LSB NRW und auch die des DOSB noch keine Früchte getragen hat. Die Vereine sind vorbereitet, verantwortungsbewusst das Tennisspielen zu ermöglichen. Nun ist weiterhin Geduld gefragt, bis wir wieder Spaß und Bewegung mit der gelben Filzkugel haben dürfen.

Setzen wir unsere Hoffnung in die nächste Beratung am 6. Mai und darauf, dass nicht nur für das Tennis sondern auch für den Sport allgemein positive Entscheidungen getroffen werden.

 

Der Vorstand des TC BW trifft derzeit alle notwendigen Vorkehrungen, damit nach einem "Startschuss" auch Ihr - mit den Einschränkungen, die weiterhin erforderlich sein werden - sofort wieder auf die Plätze könnt. Über die genauen Bedingungen werden wir Euch rechtzeitig per Mail, auf der Homepage und durch Aushang informieren.


27.04.2020

Aktuelle Infos zu den Tenniscamps

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf unsere seit Jahren erfolgreich durchgeführten Tenniscamps in den Sommerferien. So müssen wir die jeweils aktuellen Vorgaben der Stadt Hamm bzw. der Landesregierung NRW beachten. Wir hoffen trotzdem in der ersten Ferienwoche vom 29.06. - 03.07. sowie in der sechsten Ferienwoche vom 03.08. - 07.08. an die vorgegebenen Bedingungen angepasste Tenniscamps durchführen zu können.

 

Zur Zeit besteht in Hamm noch die Sperrung aller Sporthallen und Sportanlagen. Wir können weder die Tennisplätze draußen noch eine Tennis- oder Turnhalle im Falle von Regenwetter nutzen. Weiterhin muss das Clubhaus geschlossen bleiben. Wir können kein Mittagessen anbieten und es ist auch schwierig aufgrund des Platzangebotes die Abstandsregeln ein zuhalten.

 

Sollte es da Lockerungen geben, werden wir versuchen Tenniscamps anzubieten, die die behördlichen Vorgaben erfüllen. Weitere Infos hierzu werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

 

Für die Anmeldung können die ursprünglichen Formulare genutzt werden, die unter den Infos eingestellt sind.


29.03.2020

Geduld ist gefragt: Die Sommersaison wird verschoben

Wegen des Coronavirus müssen wir unser Leben weiterhin stark einschränken. Davon bleibt auch die Tenniswelt nicht verschont. Der Deutsche Tennisbund hat seinen Landesverbänden empfohlen, keine Meisterschaftsspiele vor dem 8. Juni anzusetzen. Der Westfälische Tennisverband wird dieser Empfehlung folgen. Wann wir wieder Tennis spielen können, ist derzeit noch völlig unklar. Das WTV-Präsidium und die Bezirksvorstände arbeiten an einem alternativen Spielplan für den Sommer.


14.03.2020

Jahreshauptversammlung fällt aus

Der Vorstand des TC Blau-Weiß Rhynern hat entschieden, die für den kommenden Freitag, 20. März, geplante Jahreshauptversammlung wegen der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus abzusagen. Die Versammlung soll nachgeholt werden. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden die Mitglieder darüber informiert. Gleiches gilt auch für die Informationsveranstaltung für die jugendlichen Mitglieder und deren Eltern.

 

Die für den 21. März und den 4. April angesetzten Termine zur Ableistung der Pflichtstunden sollen wie geplant stattfinden. Der Vorstand wünscht sich eine rege Beteiligung, da gerade im Frühjahr viel zu tun ist, um die Grünanlagen in einen ordentlichen Zustand für die anstehende Sommersaison zu bringen.


11.02.2020

Anmeldung für die Feriencamps jetzt möglich

Das Wetter lädt zwar noch  nicht zum Tennisspielen draußen ein. Trotzdem wirft die Sommersaison schon ihre Schatten voraus: Jetzt sind schon Anmeldungen für die Feriencamps möglich. Hier gibt es die Anmeldeformulare.


25.11.2019

Mädchen U12 vom Bezirk ausgezeichnet

Unsere Mädchen U12 haben im Sommer ihre Gruppe in der Kreisliga gewonnen und wurden dafür jetzt vom Bezirk Ruhr-Lippe geehrt. Die Mädchen setzten sich in Hin- und Rückspiel gegen den Skiclub Werl und den Oelder TC BW durch. Gegen den TC Dolberg gab es einen Sieg und in Unentschieden. 

 

Es spielten: Pauline Noldes. Nina Strahberger, Emilie Chen, Thora Kraus, Nele Kaufmann, Finja Kiese, Dariana Wolf und Franziska Freiherr. 

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


26.07.2019

3. Mixed-Revival: Sieg für Rhyneraner Doppel

24 Doppelpaarungen waren beim 3. Mixed-Revival, organisiert von Kirsten Pannewig, auf unserer Anlage dabei. Dass dabei vor allem der Spaß im Vordergrund stand, zeigte sich auch in den Endspielen, die wegen des Regens im Clubheim mit dem Knobelbecher ausgetragen werden mussten. Nach der Mittagspause hatte es zwei heftige Schauer gegeben, die die Plätze unbespielbar machten.

 

In der A-Konkurrenz (mit den besseren Leistungsklassen) setzten sich Nina Roth und Stefan Ahlers (TuS 59 Hamm) durch. In der B-Konkurrenz hatten Jacqueline Nolte und René Lamik vom TC BW Rhynern das Glück auf ihrer Seite.

 

Ein großes Dank gilt den Jugendlichen aus unserem Verein, die beim Kuchenverkauf und bei der Platzpflege geholfen haben!


19.07.2019

36 Kinder beim Tenniscamp in der ersten Ferienwoche

 

Restlos ausgebucht war der erste Teil des Sommerferien-Tenniscamps beim TC Blau-Weiß Rhynern. Acht Trainer und 36 Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen trainierten an fünf Tagen jeweils von 9 bis 15 Uhr auf den acht Plätzen der Tennisanlage. Bei vielen verschiedenen Spielen, jeder Menge Tennis und täglich einer gemeinsamen Mittagspause im Vereinsheim war die Stimmung bei den Jungs und Mädchen prächtig. Schon jetzt haben einige sich auch für den zweiten Teil des Camps in der letzten Ferienwoche angemeldet, für das aktuell noch einige Restplätze frei sind. Die beiden Campwochen sind bereits seit rund 20 Jahren fester Bestandteil im Jahresplan der jungen Tennisspieler. – Foto: Kottmann  


17.06.2019

Titelverteidigung beim Rhynern-Cup


17.06.2019

Damen 60 holen Gruppensieg, Damen 40 schaffen Klassenerhalt

Die Damen 60 des TC BW Rhynern haben am letzten Spieltag den Gruppensieg in der Verbandsliga klar gemacht. Dank eines 4:2-Erfolgs gegen den TC Grün-Weiß Silschede II nehmen sie jetzt am 29. Juni an der Aufstiegsrunde in die Westfalenliga teil. Der Gegner steht noch nicht fest. Die entscheidenden Punkte im letzten Gruppenspiel holten Heike Gröger, Barbara Krenzer und Ulrike Jockisch in den Einzeln sowie das Duo Koch/Gröger im ersten Doppel.

 

Die Damen 40 beenden ihre erste Saison in der Ruhr-Lippe-Liga auf dem vierten Tabellenplatz. Am letzten Spieltag gelang der für den Klassenerhalt entscheidende 7:2-Sieg bei der TSG Beckum. Julia Kuberka, Anke Haag und Birte Müller gewannen ihre Einzel glatt in zwei Sätzen, Katja Köchling setzte sich im Match-Tiebreak durch. Mit einem 4:2 ging es in die Doppel, in denen es die Rhyneranerinnen noch einmal spannend machten. Denn zunächst lagen alle Paarungen zurück. In den ersten beiden Doppeln ging sogar der erste Satz an die Gastgeberinnen. Aber die Gäste konnten die Spiele drehen und am Ende alle Doppel für sich verbuchen.

 

 

Der erste Saisonsieg ist den Herren 40 in der Ruhr-Lippe-Liga am letzten Spieltag gegen den TC Grävingholz gelungen. Nach Einzelsiegen von Simon Kottmann, Thorsten Philipp, Stefan Weber, Kai Vollmerig und Marc Bäuerle stand der Erfolg bereits fest. Auch zwei Doppel gingen an die Rhyneraner, so lautete der Endstand 7:2. Ob dieser eine Sieg auch für den Klassenerhalt reicht, steht noch nicht fest.


02.06.2019

Damen 60 auf dem Weg zum Aufstieg

Deutlich knapper als es das 3:6-Endergebnis vermuten lässt, war die Begegnung der Damen 40 in der Ruhr-Lippe-Liga gegen die noch ungeschlagenen Gäste vom TC Blau-Weiß Ahlen. Kein einziges Einzel konnte die Rhyneranerinnen für sich entscheiden. Katja Köchling, Anke Haag und Anja Brand verloren nur knapp mit Match-Tiebreak. Obwohl die Niederlage nach den Einzeln schon feststand, zeigte die Mannschaft zum wiederholten Mal in dieser Saison ihre Doppelstärke und gewann alle drei Matches in zwei Sätzen. Am 16. Juni steht das letzte Saisonspiel gegen die TSG Beckum an. Dann entscheidet sich auch, ob die Mannschaft auch in der kommenden Saison in der Ruhr-Lippe-Liga aufschlagen kann.

 

Einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Westfalenliga haben die Damen 60 gemacht. Das Duell der bislang ungeschlagenen Mannschaften der Verbandsliga entschieden die Rhyneranerinnen gegen den TV Erwitte für sich. Karla Koch, Heike Gröger und Ulrike Jockisch legten mit ihren Einzelsiegen den Grundstein für den Erfolg. Den entscheidenden Punkt holten Karla Koch und Heike Gröger im ersten Doppel. In zwei Wochen steht noch das Duell gegen den Tabellenletzten TC Grün-Weiß Silschede an. Sollte danach der Gruppensieg feststehen, nimmt die Mannschaft an einer Aufstiegsrunde teil.

 

 

Weiter auf den ersten Saisonsieg warten die Herren 40 in der Ruhr-Lippe-Liga. Beim TC Ückendorf holte nur David Kottmann an Position eins einen Punkt in den Einzeln. Alle andere Begegnungen gingen deutlich an die Gastgeber. Am letzten Spieltag am 15. Juni ist die ebenfalls noch sieglose Mannschaft vom TC Grävingholz zu Gast in Rhynern.


28.05.2019

Tenniscamp in der ersten Ferienwoche schon ausgebucht

Das Tenniscamp in der ersten Ferienwoche (15. bis 19. Juli) ist bereits ausgebucht. Für die letzte Ferienwoche (19. bis 23. August) sind noch Anmeldungen möglich. Hier gibt es das Anmeldeformular. Ihr könnt es bei den Jugendwarten, bei den Trainern oder im Clubhaus abgeben.


28.05.2019

Herren 50 beenden die Saison auf Platz vier

Mit einer 4:5-Niederlage gegen den ATV Dorstfeld ist die Saison der Harren 50 in der Bezirksliga zu Ende gegangen. Achim Krähling und Mario Radau konnten noch zwei Einzelsiege für sich verbuchen. Mit einem 2;4-Rückstand ging es in die Doppel. Hier setzten sich zwar die Paarungen Thomas Gurtsching/Olaf Bruske und Markus te Heesen/Frank Gräve jeweils in zwei Sätzen durch. Weil aber ausgerechnet die beiden Einzelsieger glatt verloren, hieß der Sieger am Ende ATV Dorstfeld. Die neu gegründete Rhyneraner Mannschaft beendet ihre erste gemeinsame Saison auf der vierten Platz einer Sechsergruppe und wird auch in der nächsten Saison wieder in der Bezirksliga aufschlagen.

 

Erst das zweite Spiel absolvierten die Herren 65 in der Westfalenliga – und holten dabei den ersten Saisonsieg. Gegen den TTC Gütersloh setzte sich die Mannschaft mit 4:2 durch. Die Punkte holten Jochen Haugk, Jürgen Grösche und Heinz Müller in den Einzeln sowie Jochen Haugk und Mietek Szmuchert im zweiten Doppel.

 

Nach zwei Siegen mussten sich die Damen 60 in der Verbandsliga an diesem Wochenende mit einem 3:3 begnügen. Ohne Spitzenspielerin Karla Koch musste Neuzugang Heike Gröger an Position eins antreten – und sie setzte sich glatt in zwei Sätzen durch. Einen weiteren Punkt holte Ulrike Jockisch durch einen hart erkämpfen Sieg mit 11:9 im Match-Tiebreak. Barbara Krenzer verpasste eine Vorentscheidung schon nach den Einzeln, sie unterlag mit 9:11 im Match-Tiebreak. In den Doppeln bestand dann dennoch die Chance auf den Sieg. Heike Gröger und Ulrike Jockisch gewannen glatt, das erste Doppel ging aber wieder mit 11:9 an die Gäste.

 

Auf ihren ersten Saisonsieg warten weiterhin die Herren 40 in der Ruhr-Lippe-Liga. Beim TC Bergkamen-Weddinghofen unterlag die Mannschaft mit 3:6. Vier der sechs Einzel wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Simon Kottmann und Kai Vollmerig gingen dabei als Sieger vom Platz, Stefan Weber und Marc Bäuerle mussten ihrem Gegner zum knappen Sieg gratulieren. Thorsten Philipp und René Lamik unterlagen in zwei Sätzen. Das Duo Kottmann/Lamik holte noch einen glatten Sieg im ersten Doppel, die anderen Doppel gingen aber an die Gastgeber.

 

 

Mit 2:4 unterlagen die Herren 75 in der Ruhr-Lippe-Liga beim TC Kamen-Methler. Die Einzel gingen allesamt an die Gastgeber. Da diese dann aber für die Doppel vier neue, schwächere Spieler aufstellen, konnten die Rhyneraner beide Doppel für sich entscheiden.


26.05.2019

Eltern packen mit an

Seit gestern steht neben Platz 8 eine neue Hütte für das Material für das Jugendtraining. Vielen Dank an die fleißigen Helfer (v.l.) Dirk Hemeier, Jörg Felling, Sebastian Kraus und Katja und Moritz Köchling.


20.05.2019

Damen 40 holen wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Weiterhin sehr erfolgreich sind die Damen 60 des TC Blau-Weiß Rhynern in dieser Saison in der Verbandsliga unterwegs. Mit 5:1 gewannen sie am Wochenende gegen den TC Bergkamen-Weddinghofen. Nur Barbara Krenzer machte es in ihrem Einzel spannend, das sie aber schließlich im Match-Tiebreak gewann. Karla Koch, Heike Gröger und Ulrike Jockisch setzten sich glatt durch. Das Duo Koch/Gröger gewann das erste Doppel ebenfalls in zwei Sätzen, das zweite Doppel ging im Match-Tiebreak an die Gäste. Nach zwei Spieltagen führen die Rhyneranerinnen die Tabelle gemeinsam mit dem TV Erwitte an.

 

Mit einer Niederlage sind hingegen die Herren 65 in der Westfalenliga in die Saison gestartet. Gegen den TC St. Mauritz gab es eine knappe 2:4-Niederlage. Nur Martin Stachowiak gewann sein Einzel gegen seinen um zwei Leistungsklasse höher eingestuften Gegner. Jochen Haugk unterlag knapp mit Match-Tiebreak. Richtig spannend wurde es dann in den Doppeln, die beide erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. Das Spitzenduo Stachowiak/Haugk gewann diesen mit 11:9. Da aber Heinz Müller und Jürgen Grösche mit 3:10 verloren, hieß der Endstand 2:4

 

Einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt haben die Damen 40 in der Ruhr-Lippe-Liga gemacht. Gegen die Recklinghäuser TG konnte die Mannschaft endlich in Bestbesetzung antreten und das machte sich auch im Ergebnis bemerkbar: 7:2 für die Rhyneranerinnen. Julia Kuberka und Anke Haag schlugen ihren deutlich höher eingestuften Gegnerinnen jeweils in zwei Sätzen, auch Alexandra Weid setzte sich glatt durch. Den vierten Einzelpunkt holte Katja Köchling im Match-Tiebreak - ebenfalls gegen eine um vier Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin. Die Doppel entschieden die Gastgeberinnen dann alle für sich. Nach vier von sechs Spielen belegen sich den vierten Tabellenplatz.

 

Bereits vier Saisonspiele haben auch die Herren 50 in der Bezirksliga hinter sich – zwei Siege und zwei Niederlagen lautet die Bilanz nach dem 7:2-Erfolg beim TC RW Aplerbeck. Die Rhyneraner gewannen alle sechs Einzel und machten den Sieg so schon frühzeitig fest. Da war es auch zu verschmerzen, dass zwei Doppel im Match-Tiebreak an die Gegner gingen. Am kommenden Wochenende kommt es am letzten Spieltag gegen den ATV Dorstfeld zum direkten Duell um den dritten Tabellenplatz.

 

Ihren ersten Saisonsieg haben in der vergangenen Woche auch die Herren 75 in der Ruhr-Lippe-Liga geholt. Gegen den TC Oespel-Kley setzte sich die Mannschaft mit 4:2 durch. Die Punkte holten Mohamed Belarbi, Peter Koch und Willi Hartmann in den Einzel sowie das Duo Koch/Hartmann im ersten Doppel.

 


Damen 40 drehen 2:4-Rückstand

Ihren ersten Sieg in der Ruhr-Lippe-Liga haben am Wochenende die Damen 40 des TC BW Rhynern gegen den THC im VfL Bochum geholt. Dabei machte die Mannschaft es allerdings richtig spannend, denn nach den Einzel lagen die Rhyneranerinnen noch mit 2:4 zurück. Katja Köchling und Anja Brand hatten für die beiden Einzelpunkte gesorgt. Im Doppel wurde dann Kirsten Pannewig eingesetzt, die mit Anja Brand das dritte Doppel in zwei Sätzen gewann. Ebenso erfolgreich waren Katja Köchling und Alexandra Weid. Das Spitzendoppel musste die Entscheidung bringen. Und tatsächlich gewannen Julia Kuberka und Barbara Czmok nach verlorenem ersten Satz noch im Match-Tiebreak und machten das äußerst seltene Kunststück perfekt, einen 2:4-Rückstand in einen 5:4-Sieg zu drehen.

 

Dieser Erfolg war aber leider der einzige einer Rhyneraner Mannschaft an diesem Wochenende. Die Herren 50 unterlagen beim TSC Hansa Dortmund nach einen 3:3-Zwischenstand nach den Einzeln noch mit 3:6. Die drei Punkte holten Peter Hausherr, Thomas Franke und Mario Radau.

 

Die Herren 40 verloren in der Ruhr-Lippe-Liga mit 2:7 beim TC Kamen-Methler. Weil nur Dirk Beiske sein Einzel gewinnen konnte, stand die Niederlage schnell fest. Einen Punkt in den Doppeln holten David Kottmann und Marc Bäuerle.


Erfolgreicher Saisonstart für die Herren 50

Besonders erfolgreich sind die Herren 50 des TC BW Rhynern in die neue Tennissaison gestartet. Gegen den Turnerbund Rauxel setzte sich die Mannschaft in der Bezirksliga, in die sie im vergangenen Jahr aufgestiegen war, glatt mit 8:1 durch. In den Einzeln gewannen Thomas Gurtsching, Kai Vollmerig, Achim Krähling und Peter Hausherr in zwei Sätzen. Olaf Bruske setzte sich im Match-Tiebreak durch, Markus te Heesen verlor ebenso knapp. In den anschließenden Doppel verloren alle Rhyneraner Paarungen den ersten Satz, konnten das Spiel dann aber drehen und jeweils im Match-Tiebreak gewinnen.

 

Stark ersatzgeschwächt mussten die Damen 40 in der Ruhr-Lippe-Liga zum ersten Saisonspiel beim Skiclub Werl antreten. So konnte in den Einzeln nur Birte Müller einen Punkt für die Rhyneranerinnen holen. Sie gewann glatt gegen eine Spielerin, die um sieben Leistungsklassen höher eingestuft ist als sie selbst. Den zweiten Punkt für die Gäste holten Anke Haag und Alexandra Weid im ersten Doppel. Am Ende lautete das Ergebnis 7:2 für den Skiclub Werl.

 

In dieser Woche beginnt die Saison auch für mehrere Jugendmannschaften und für die Herren und Herren 40.

 


16.04.2019

Jubilarehrung beim Aufschlagfest

Für 40 Jahre Mitgliedschaft hat unser 1. Vorsitzender Jürgen Camen beim Aufschlagfest Julius Pröpper und Waltraud Schulze-Buxloh geehrt. Beiden schlagen noch immer in den Mannschaften des Vereins auf - mit den Herren 75 in der Ruhr-Lippe-Liga und mit den Damen 60 in der Verbandsliga. Außerdem seit 40 Jahren im Verein ist Mechthild Müller. Ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum feiern in diesem Jahr Ingrid Heimann, Heiner Reinert und Maren und Gabi Haimhof. 

 

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für eure Treue!


01.04.2019

Aufschlagturnier & Aufschlagfest 13.04.2019

Traditionell möchten wir gemeinsam die neue Saison mit unserem Aufschlagturnier mit anschließendem Aufschlagfest einläuten!

 

Datum: Samstag, 13.04.2019

Beginn: 13:00 Uhr (12:45 Uhr Treffen am Clubhaus)

Spielmodus: Mixed Turnier- Paare werden je Runde neu gelost

Anmeldungen (bis zum 10.04.): Direkt bei Markus (markus.teheesen@t-online.de oder 0172 9359794)

 

Bei allen vergangenen Auf-und Abschlagturnieren haben wir mit mindestens 32 Spielerinnen und Spielern immer alle Plätze voll belegt und einen Tag mit ganz viel Spaß, guter Laune und schönen Tennisspielen erlebt. Damit das am 13.04. erneut so ist, motiviert und aktiviert eure Mannschaften, tennisspielende Freunde und Bekannte und freut euch auf einen tollen Tag auf unserer schönen Anlage. Vermutlich wird dieser Termin einer der ersten Tage sein, ab dem alle Plätze geöffnet sind- ein perfekter Start also die ersten Bälle im Rahmen des Aufschlagturniers zu spielen. Besonders freuen wir uns auch über die Beteiligung von Spielerinnen und Spielern aus dem 60er und 70er Bereich.

 

Im Anschluss an das Turnier wird es selbstverständlich auch das Aufschlagfest geben. Unser neuer Wirt Mehmet freut sich schon auf einen tollen Abend mit euch!

 

Beginn Aufschlagfest: 19:00 Uhr (direkt nach dem Aufschlagturnier)

 

Wir freuen uns auf eure zahlreichen Anmeldungen! 


25.03.2019

Viel Applaus für Reinhard Weber bei der Jahreshauptversammlug

Eine erfreuliche Nachricht hatte Jürgen Camen, 1. Vorsitzender des TC Blau-Weiß Rhynern, den fast 50 anwesenden Mitgliedern gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung zu verkünden: Mit Mehmet Tankal hat der Verein einen engagierten neuen Clubwirt gefunden. Die Mitgliederzahl des Vereins (aktuell 285, davon 69 Jugendliche) bleibt seit Jahren etwa konstant. Viel Applaus gab es für Reinhard Weber, der 1973 zu den Gründungsmitgliedern des Vereins zählte und seitdem viele verschiedene Ämter im Vorstand bekleidet hat. Zuletzt übernahm er noch zahlreiche Aufgaben als Beisitzer, mit fast 80 Jahren legte er sein Amt jetzt nieder.

 

In der Sommersaison 2019 schlagen elf Erwachsenenmannschaften in den Ligen des Westfälischen Tennisverbands (WTV) von der Westfalenliga bis zur Kreisklasse auf. Die Damen 40 müssen sich nach drei Aufstiegen in Folge in der Ruhr-Lippe-Liga beweisen, die Herren 40 II sind in der vergangenen Saison in der Bezirksliga aufgestiegen. Durch eine Neuordnung der vielen Spieler in den Altersklassen Herren 40 bis 55 konnte der Verein in diesem Bereich vier statt zuletzt drei Mannschaften melden.

 

Jugendwartin Elke Camen kündigte an, dass in diesem Jahr acht Jugendmannschaften an den Start gehen werden. Besonders erfreulich ist, dass in der Altersklasse U10 gleich zwei Mannschaften gemeldet werden konnten, weil in den vergangenen Jahren über das Schnuppertraining und die Tenniscamps viele junge Kinder Spaß am Tennissport gefunden haben. Die Tenniscamps waren im vergangenen Jahr mit insgesamt über 70 Teilnehmern sehr gut besucht. Auch in diesem Jahr finden sie wieder in der ersten und letzten Woche der Sommerferien statt. Auch eine Fahrt zu den Gerry-Weber-Open in Halle ist wieder geplant.

 

Erfreulich waren auch die Zahlen, die Schatzmeisterin Lisa Ribbert verlesen konnte, denn der Verein hat wieder einen Überschuss erwirtschaftet. Aufgrund des trockenen Sommers mussten vier der acht Tennisplätze aber vor dieser Saison stark ausgebessert werden, so dass dieses Geld gleich wieder investiert wurde. Auch am Clubhaus und an den Umkleiden stehen in den nächsten Jahren Reparaturen an, für die der Verein auf Fördergelder hofft, aber auch auf seine Rücklagen zurückgreifen müssen wird. Dem Haushaltsentwurf 2019 stimmt die Versammlung einstimmig zu.

 

Auch einige Wahlen standen auf der Tagesordnung. Olaf Bruske und Markus te Heesen wurden als 2. Vorsitzende wieder gewählt, ebenso wie Lisa Ribbert als Schatzmeisterin, Stella Lommatzsch als Sportwartin, Nora Hülsner als 2. Jugendwartin und Verena Camen als Pressewartin. Für den vakanten Posten des Technischen Anlagenwartes konnte Jürgen Philipp gewonnen werden. Thomas Kolbert übernimmt die Aufgaben von Reinhard Weber als Beisitzer.

 

 

Die Sommersaison beginnt offiziell – sofern das Wetter es zulässt – am 13. April mit dem Aufschlagturnier und dem Aufschlagfest. Am 27. April schlagen die Herren 50 in der Bezirksliga als erste Mannschaft in der neuen Saison auf der heimischen Anlage auf.




10.09.2018

Abschlagturnier & Abschlagfest mit Oktoberfestbuffet am 29.09.2018

Datum: Samstag, 29.09.2018

 

Beginn: 13:00 Uhr (12:45 Uhr Treffen am Clubhaus)

 

Spielmodus: Mixed Turnier- Paare werden je Runde neu gelost

 

Anmeldungen: sportwart@bw-rhynern.de oder 01606729548

 

 

 

Bei allen vergangenen Turnieren haben wir mit mindestens 32 Spielerinnen und Spielern alle Plätze voll belegt und einen Tag mit viel Spaß, guter Laune und schönen Tennisspielen erlebt. Damit das am 29.09. erneut so ist, motiviert eure Mannschaften und tennisspielende Freunde  und freut euch auf einen tollen Tag auf unserer schönen Anlage.

 

Im Anschluss an das Turnier wird es selbstverständlich auch ein Abschlagfest geben. Unser Wirt Wilfried lädt ein zum Abschlagfest als Oktoberfest!

 

Beginn: 19:00 Uhr (direkt nach dem Abschlagturnier)

Buffet: Oktoberfestbuffet unter anderem mit Obazer, Schweinekrustenbraten, Knödel, Krautsalat, Weißwürstchen, Bretzeln, Radi, uvm....

Buffetanteil: 10€ pro Person

Anmeldungen (bis zum 25.09.2018): Bitte direkt bei Wilfried im Clubhaus oder unter 01788082291

Besonderes: 30l Freibier zum anstoßen auf die vergangene Saison!!

Dresscode: Gerne im Stile eines Oktoberfestes!

 

Wir freuen uns auf eure zahlreichen Anmeldungen für das Abschlagturnier mit anschließendem Abschlagfest!



09.09.2018

Frühstücksbrunch im Clubhaus mit vielen Leckerein

 

Eine große und leckere Auswahl gab es heute beim Frühstücksbuffet im Clubhaus!


Wir sind sehr satt geworden. Danke Wilfried Und Team für eure Mühe 😊

 

Der nächste Frühstückstermin steht für den 3.10. fest



28.08.2018

5. Rhynern Open mangels Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgesagt

Auch in diesem Jahr haben wir die inzwischen 5. Auflage der Rhynern Open im Zeitraum 01.09.-09.09.2018 geplant. Leider haben sich deutlich weniger Spielerinnen und Spieler angemeldet als erhofft und als durch die vergangenen Jahre erwartet.  Dadurch, dass mehr als die Hälfte der Altersklassen nur mit 0-3 Meldungen und drei Altersklassen mit 4-7 Meldungen besetzt sind, müssen wir die 5. Rhynern Open absagen. Für unseren Verein ist die Absage natürlich schade und auch enttäuschend. Auf der anderen Seite sehen wir so, dass das Turnier eventuell im Bezug auf die Dauer und den Zeitraum einiger Änderungen bedarf. 



18.07.2018

Mixed Turnier am 21.07.2018 & Kuchenverkauf für die Jugendkasse

Am 21.07.2018 wird mit dem "Mixed Revival" erstmalig ein vereinsübergreifendes Mixedturnier auf unserer Anlage ausgetragen. Aus diesem Grunde sind die Plätze von 9.30h bis 18h für den normalen Spielbetrieb nicht nutzbar.

 

Durch verbindliche Anmeldungen von LK 1 , LK8 und LK 9 Spielern, sowie auch einigen Vereinsmitgliedern, werden zahlreiche interessante Spiele zu sehen sein!

 

Ab 12.30h wird ein Kuchenbuffet von unseren jugendlichen Vereinsmitgliedern angeboten. Der Erlös fließt komplett in die Jugendkasse.

 

Der Verein, die Jugendlichen und die Ausrichter des Turniers freuen sich auf einen tollen Tennistag bei bestem Wetter, guter Laune und dem ein oder anderen erstklassigen Doppel. Schaut vorbei und genießt den Samstag auf unserer schönen Anlage!



11.06.2018

Damen 40 1 schaffen dritten Aufstieg in Folge

Großer Jubel bei den Damen 40 des TC Blau-Weiß Rhynern. Die Mannschaft hat es tatsächlich geschafft, innerhalb von drei Jahren von der Kreisklasse in die Ruhr-Lippe-Liga aufzusteigen. Am letzten Spieltag setzten sich die Damen mit 7:2 gegen den TV Altlünen durch. Nach Siegen von Julia Kuberka, Anke Haag, Katja Köchling, Alexandra Weid und Birte Müller stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Nur Kirsten Pannewig unterlag hier knapp im Match-Tiebreak. Zwei weitere Punkte für die Gastgeberinnen holten die Paarungen Kuberka/Haag und Pannewig/Müller in den Doppeln. 

 

Die Mannschaft setzte sich in dieser Saison außerdem gegen die TG Bochum-Süd (7:2), den TC Berghofen (7:2), den TC Grün-Weiß Herne (7:2) und den TC Schwarz-Weiß Annen II (6:3) durch. Julia Kuberka und Birte Müller gingen bei jedem ihrer Spiele als Siegerin vom Platz. Insgesamt gab die Mannschaft in die fünf Begegnungen nur 11 Matches und 25 Sätze ab und steigt souverän in die Ruhr-Lippe-Liga auf. 

 

Besonders spannend waren an diesen Wochenende auch die Spieler der beiden 60er Mannschaften in der Westfalenliga. Für die Damen 60 sprang am Ende ein 3:3-Unentschieden beim TuS Neuenrade heraus. Karl Koch und Christa Köchling gewannen ihr Einzel jeweils im Match-Tiebreak. Im Doppel holte Karla Koch an der Seite von Ulla Beiske einen weiteren Punkt. Nach vier von sieben Spieltagen belegt die Mannschaft nun den fünften Tabellenplatz. Da in diesem Jahr vier Mannschaften aus der Westfalenliga absteigen, würde diese Platzierung nicht für den Klassenerhalt reichen. 

 

Ebenfalls knapp ging es in der Begegnung der Herren 60 beim TSV Westerkappeln zu. Nach den Einzeln stand es 3:3. Martin Stachowiak, Jochen Haugk und Mietek Szmuchert gewannen jeweils glatt in zwei Sätzen. Jürgen Grösche unterlag knapp mit 8:10 im Match-Tiebreak. Das erste Doppel ging schnell an die Gastgeber, ebenso sicher setzten sich Martin Stachowiak und Jürgen Philipp im zweiten Doppel durch zum 4:4-Zwischenstand. Das dritte Doppel musste die Entscheidung bringen, es ging in den Match-Tiebreak mit dem besseren Ende für die Gastgeber aus Westerkappeln. Auch aus dieser Gruppe steigen vier Mannschaften in die Verbandsliga ab. Der derzeitige sechste Platz würde für die Herren 60 nicht zum Klassenerhalt reichen. 

 

Die erste Niederlage in dieser Saison gab es für die Herren 40 in der Ruhr-Lippe-Liga beim Tabellenführer TuRa Bergkamen. Nur Dirk Beiske konnte sein Einzel im Match-Tiebreak gewinnen, alle anderen Spiele gingen an die Gastgeber, so dass am Ende eine 1:8 Niederlage stand. Dennoch steht die Mannschaft nach vier von sechs Spieltagen auf dem zweiten Tabellenplatz. 

 

Die Herren 75 warten in der Verbandsliga weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen die TG Gahmen waren die Rhyneraner chancenlos und unterlagen mit 0:6. Nächste Chance: am Mittwoch gegen den Dorstener TC.

 

Den zweiten Saisonsieg holte die Herrenmannschaft beim TC Unna GW mit 7:2. Mattes Tilmann gewann bei seinem ersten Einsatz im Erwachsenenbereich gleich sein Einzel. Außerdem waren Simon Kottmann, Steffen Jockisch und Raphael Bertelt erfolgreich. Die Doppel gingen dann alle an die Rhyneraner, die vor dem letzten Spieltag den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga belegen.



09.06.2018

Rhyneraner Tennisspieler gewinnen den Fußball-Rhynerncup!

Wir können nicht nur Tennis! Unsere Mannschaft hat heute den Rhynern Cup gewonnen. In packenden Spielen haben sich unsere Jungs bis ins Finale durchgekämpft und den großen Cup "nach Hause" geholt. Herzlichen Glückwunsch, lasst es krachen!!!

 

Von den Rhyneraner Herren spielten: Kapitän Till Dersen, Lukas Tillmann, Lars Erdmann, Mattes Tillmann, Lasse Weid und Raphael Bertelt - Danke auch an die Gastspieler, ohne die ein solcher Sieg fast nicht möglich gewesen wäre! :-)



03.05.2018

Jubilare beim Aufschlagfest geehrt

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft im TC Blau-Weiß Rhynern wurden beim Aufschlagfest Rüdiger von Lehmden, Knut Haimhof und Kurt Bönisch (im Bild v.l.n.r.) geehrt. Der 1. Vorsitzende Jürgen Camen (ganz rechts) überreichte den Jubilaren ein Handtuch mit aufgesticktem Vereinslogo. Außerdem seit 25 Jahren im Verein sind Anke Haag, Sebastian Bergmann-Bönisch und Steffen Jockisch. Bereits seit 40 Jahren gehört Hannelore Reichstein dem TC BW Rhynern an.



03.05.2018

Siege zum Saisonauftakt für Rhynern Aufsteiger

Mit zwei überraschenden Siegen sind zwei Ausfstiegsmannschaften aus der vergangenen Saison des TC BW Rhynern in den Sommer 2018 gestartet. 

 

Am Samstag gewannen die Herren 40 in der Ruhr-Lippe-Liga mit 7:2 gegen den TC Hohenstein Witten. Simon Kottmann ist nach vielen Jahren beim HTC Hamm zu seinem Heimatverein zurückgekehrt und verstärkt die Mannschaft nun an Position eins. Neben ihm gewannen auch Stefan Weber und Dirk Beiske ihre Einzel glatt. Roland Weid und René Lamik setzten sich im Match-Tiebreak durch. In den Doppeln holten die Paarungen Kottmann/Beiske und Thorsten Philipp/Weber zwei weitere Punkte für die Rhyneraner. Am kommenden Samstag trifft die Mannschaft, die die Tabellenführung übernommen hat, auf den TC BW Ahlen. 

 

Die Damen 40 haben nach zwei Aufstiegen in Folge bewiesen, dass mit ihnen auch in der Bezirksliga zu rechnen ist. Beim TC Bochum-Süd setzte sich die Mannschaft mit 7:2 durch. Auch diese Mannschaft hat sich personell verstärkt. Mit Kirsten Pannewig und Anja Brand kamen gleich zu der neuen Spielerinnen zum Einsatz. Julia Kuberka, Kirsten Pannewig, Katja Köchling und Alexandra Weid schlugen in den Einzeln jeweils Spielerinnen, die um mindestens drei Leistungsklassen besser eingestuft sind als sie selbst. Auch die drei Doppel gingen an die Gäste aus Rhynern. Die Damen 40 stehen nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze.  Am kommenden Sonntag ist die Mannschaft vom TC Berghofen zu Gast am Weingarten.

 

In dieser Woche steigen auch die Jugendmannschaften in die Sommersaison 2018 ein. Am kommenden Wochenende bestreiten die Damen 60 und die Herren 60 ihre ersten Spiele in der Westfalenliga, der höchsten Spielklasse des Westfälischen Tennisverbands. Auch die Herren eröffnen ihre Saison in der Kreisliga.



21.04.2018

Aufschlagturnier mit über 40 Spielerinnen und Spielern

Heute haben wir mit über 40 Spielerinnen und Spielern die Saison offiziell mit unserem traditionellen Aufschlagturnier eingeläutet. Alle Plätze wurden in vier Runden durchgehend bespielt und neben viel guter Laune konnten auch tolle Ballwechsel bestaunt werden!